Ablauf Projektwoche

Der Mitmachzirkus

Dies ist ein Beispiel, wie Ihre Projektwoche ablaufen könnte.
Jede einzelne Projektwoche wird individuell geplant.

Bevor es los geht…

Bevor das Zelt aufgebaut wird und die ersten Proben in der Manege stattfinden können, besuchen wir Sie zunächst gern auf Wunsch.
Zum Einen werden wir mit Ihnen alle Einzelheiten Ihrer Projektwoche besprechen, zum Anderen werden wir mit Ihnen nach einem geeigneten Platz für unser gemeinsames Zirkusprojekt suchen.

Der Aufbau

In der Regel reisen wir am Samstag an, Und beginnen  am Sonntag vor der Projektwoche mit dem Aufbau der Zeltanlage.
Dazu begrüßen wir tatkräftige Eltern, Lehrer, Jugendliche und Kinder.
Bereits beim Aufbau entsteht dadurch ein solides Fundament für eine gute Zusammenarbeit.
Aus unserer Erfahrung heraus bildet sich daraus ein starke Gemeinschaft, die  über die gesamte Woche professionell  zusammenarbeiten wird.

Manege frei

Am Montag ist es dann soweit: Wir geben  eine  Zirkus-Vorstellung und bieten so einen tieferen Einblick in die Möglichkeiten der Projektwoche.
Nach der Vorstellung werden die teilnehmenden Kinder eine Aktionsgruppe eingeteilt:
Akrobatik, Clownerie,  Jongleure, Seiltanz, Ringtrapez  sowie Zauberei.
Wenn alle Kinder eingeteilt sind, starten wir am Dienstag mit den Proben.
Dazu teilen wir größere Gruppen in jeweils zwei Kleingruppen, welche zwischen 8:00 Uhr und 13:30 Uhr getrennt proben.

Vorstellungen

Am Donnerstag  findet dann die Generalprobe statt,danach werden dann die Zirkuskostüme zugeteilt
Am Freitag findet  die Galavorstellung für Eltern, Großeltern, Verwandte und Lehrer statt.

Bei größeren Schulen machen wir zwei Vorstellungen.
Bisher haben sich 10:00 Uhr und 14:00 Uhr als jeweiliger Vorstellungsbeginn bewährt.

Nach der letzten Vorstellung am Freitag  endet das Zirkusprojekt mit dem gemeinschaftlichen Abbau der Zeltanlage.

Samstag

Zirkus Abreise

So könnte es bei Ihnen ablaufen…